Am Elbdeich

von Maria Dehn-Misselhorn, 1957, Öl

Maria & Fritz mussten mit ihren Bildern Geld verdienen, aber in den 50er Jahren hatten die Menschen andere Sorgen, als sich zu überlegen, welches Landschaftsbild oder welches Stillleben sie sich an die Wohnzimmerwand übers Sofa hängen sollten. Ausstellungen mussten her. Die beiden wollten und mussten die Menschen auf ihre Kunst aufmerksam machen. Das funktionierte am besten mit einem lokalen Bezug zum jeweiligen Ausstellungsort. Im Umland von Bremerhaven verkauften sich Alpenpanoramen einfach nicht. Das wird der Grund gewesen sein, warum Fritz & Maria Appeln gelegentlich verließen, um sich um Orte für zukünftige Ausstellungen  zu kümmern. Das Bild von Maria trägt den Titel »Am Elbdeich«. Ich nehme deshalb an, dass es im Obstanbaugebiet in der Nähe von Jork entstanden ist, da beide dort gelegentlich ausstellten und Maria so ihre Chance für ein Nicht-Appeln-Motiv genutzt hat.

Schreibe einen Kommentar