Blumenstrauß-Collage

von Fritz Dehn, 1959, Öl, Stoff, Papier

Die Experimentierfreude seiner Frau Maria in Sachen Applikationsteppichen ist auch für Fritz nicht ganz ohne künstlerische Wirkung geblieben. Stets Neuem aufgeschlossen, fertigte er dieses Bild nicht in Öl oder als Aquarell, sondern setzte es aus unterschiedlichen Materialien zusammen. Wer einmal die Möglichkeit hatte, direkt vor diesem Bild zu stehen, dem wäre sofort die Dreidimensionalität der Blumenblüten aufgefallen, die aus zum Teil groben Stoffresten geklebt wurden. Die Vase besteht aus grobem Packpapier und eine alte französische Zeitung dient als »Tischbeilage«, so dass das Motiv auf den ersten Blick wie gemalt erscheint. Weitere Bilder in dieser Stoff-, Papier- und Farbcollagentechnik sind ausgesprochen selten weil Fritz sie nicht weiter verfolgte.

Schreibe einen Kommentar