Hinter der alten Molkerei

von Fritz Dehn, 1957, Öl

Eine Spezialität von Fritz waren seine Dorfansichten und Landschaftsbilder. Trotzdem war er kein Landschaftsmaler. Im Gegensatz zu seiner malenden Ehefrau Maria malte Fritz selten Zuhause. Er war ständig draußen in der Natur – bei jedem Wetter. Die große Anzahl seiner Werke mit Motiven aus und um Appeln lassen ihn nachträglich als malenden Chronisten dieses Dorfes erscheinen. Bei dem Bild »Hinter der alten Molkerei« entfernte sich Fritz mit seiner Staffelei nur wenige Meter von seinem Atelier in der Molkerei und fing trotz seiner leicht oberflächlich wirkenden Pinselführung – immer nah an der Realität – einen typischen Sommertag in Appeln ein.

Schreibe einen Kommentar